Herbstsportfest der Leichtathleten

Die Saisonabschlussveranstaltung der LG Altes Amt am zweiten Oktoberwochenende wurde zu einem tollen Erlebnis. Bei allerbesten Leichtathletikbedingungen gingen 289 Akteure aus 58 Vereinen auf der Schulsportanlage in Kalefeld an den Start.

Die jüngste Teilnehmerin kam mit Lenja Kasper (W4) vom TSV Immerode, der älteste Athlet mit Karlheinz Teufert (Jahrgang 1929) vom SC Langenhagen. Die heimische LG war mit 30 Athleten vertreten.

An dem großen Erfolg der Saisonabschlussveranstaltung hatten die unglaublich vielen Helfer und Helferinnen um Vereins-Chef Volker Denecke ihren Anteil.

Das größte Teilnehmerkontingent stellten die Mädchen und Jungen der unter Zehnjährigen mit 92 Akteuren (je 46 Mädchen und Jungen), was beweist, die Leichtathletik lebt.

Sportfest12.10.14.1

Sportfest12.10.14.2

Ein erster Höhepunkt der Veranstaltung war der 100 m Sprint der Männer. Der ehemalige LG-ler Christoph Bruns (jetzt LG Weserbergland) gewann das Rennen mit einer Zeit von 11,56 sec. Den zweiten Platz erkämpfte Jan-Gideon Stockhusen nach einem „verpassten“ Start in 12,06 sec., gefolgt von Sven Schumacher mit 12,37 sec. Bei der weiblichen Jugend der U20 erreichte Lina Bruns in 14,92 sec. über die Sprintdistanz den dritten Platz. Lena Holland lief die 100 m in 14,73 sec. und wurde gleichfalls Dritte. Charlotte Keil kam im Weitsprung mit 4,18 m sowie im Kugelstoßen (8,41 m) jeweils auf den dritten Platz.

Sportfest12.10.14.17

 

Sportfest12.10.14.9

Sportfest12.10.14.7

Für die unter sechzehnjährigen Jugendlichen und Kinder stand ein Drei- bzw. Vierkampf auf dem Programm. Bei den M15 kam Rouven Adloff im Dreikampf mit 1.288 Punkten auf den 5. Platz. Johannes Krähling siegte im 3-Kampf mit 1.304 Punkten bei den M13. Herausragend war seine Zeit über die 75 m in 10,31 sec. Er sprang 4,41 m und konnte im Schlagball eine Weite von 46,50 m erreichen. Bei seinem ersten Wettkampf überhaupt konnte Johannes über die 75 m und auch im 3 – Kampf mit diesen guten Leistungen den Vereinsrekord, gehalten aus dem Jahr 2003 von Simon-Nils Sander knapp verbessern.

Sportfest12.10.14.20

Sportfest12.10.14.8

Bei den männlichen Kindern der M8 erreichte Jonas Asch in seinem ersten Wettkampf den sechsten Platz. Er benötigte für die 50 m 9,99 sec., sprang 2,93 m und konnte den Schlagball auf 22,00 m werfen. Jack Zosel wurde Achter, Espen Adloff Zehnter. Bei den siebenjährigen Kindern kam Bjarne Kühn auf den 6. Platz, Loris Steinbrecher in seinem ersten Dreikampf auf den 8. Rang. In der Mannschaftswertung konnten sich unsere Jungs hinter dem MTV Braunschweig den zweiten Platz erkämpfen.

Bei den Mädchen der (W15) vertrat Lea-Christine Apel die LG im Dreikampf. Sie schaffte den 4. Platz mit 1.161 Punkten. Karoline Keil (W13) erreichte den vierten Platz beim Dreikampf mit 1.119 Zählern, im Vierkampf standen am Ende 1.487 Punkte und Platz drei. Gefreut hat sich Karo über die übersprungenen1,28 m im Hochsprung. Bei den Mädels der W12 kam Lea Leuschner auf 1.041 Punkte und den sechsten Platz sowie Julia Tonn auf Platz 11. Im Vierkampf belegte Julia Platz 6. Bei den Mädchen der W11 beherrschte Lara Steinbrecher die Konkurrenz im Drei- und Vierkampf. In 7,44 sec. lief sie die 50 m. Im Weitsprung erreichte Lara 4,43 m. Beim Schlagball gelang ihr ein Wurf auf 44,00 m. Mit diesen Leistungen erzielte Lara 1.478 Punkte und verbesserte ihren eigenen Vereinsrekord. Auf Platz vier folgte Tina Mönkemeyer mit 1.021 Punkten. Platz 7 ging an Luisa Emily Priebe (865 Punkte), Platz 9 an Paula Gries (768 Punkte). Im Vierkampf, ebenfalls einen neuen Vereinsrekord (mit 1,32 m gelang im Hochsprung eine weitere persönliche Bestleistung) erreichte Lara Steinbrecher 1.872 Punkte und siegte mit einem Vorsprung von 351 Zählern. Zweite wurde mit Philippa von Wallmoden (SV Union Salzgitter) die Bezirkszweite hinter Lara aus dem Jahr 2013. Auf Platz fünf kam Tina Mönkemeyer.

Sportfest12.10.14.11

Bei den weiblichen Kindern der W10 belegte Malin Nolte den 5. Platz (913 Punkte), gefolgt von Emma Thiedmann auf dem 6. Platz (665 Punkte). Lara, Tina, Malin, Luisa und Paula belegten in der Mannschaftswertung den 1. Platz. Bei den Mädchen der W09 vertrat Charis Melissa Ahrens die Farben der LG. Sie wurde 18. Bei den Mädchen der W08 und W07 konnten die heimischen Mädels ihre Extraklasse erneut bestätigen und siegten. Den Wettkampf bei den W08 Mädchen konnte Emmy Steinbrecher souverän für sich entscheiden. Mit 1.065 Zählern konnte sie ihren eigenen Vereinsrekord ausbauen und erzielte die höchste Punktzahl aller U10 Mädchen. Sie benötigte für die 50 m nur 8,15 sec. Ihr gelang ein Wurf auf 21,50 m. Im Weitsprung erzielte sie eine Weite von 3,63 m, was auch einen neuen Vereinsrekord für die LG Altes Amt bedeutet. Die Konkurrenz der W07 gewann Jule Hünecke mit 827 Punkten. Ihr gelang ein Wurf von 16,50 m. Im Sprint stand die Uhr bei 9,16 sec. Ihre besondere Klasse im Weitsprung bestätige Jule mit einem Sprung auf 3,10 m. Den Doppelsieg komplettierte Anna Gries. Sie schaffte 2,89 m im Weitsprung und konnte 14,50 m weit werfen. In 9,52 sec. lief sie die 50 m. Am Ende standen 736 Punkte für den zweiten Platz.

Vor vollen Rängen standen nun die 800 m auf dem Wettkampfplan. In diversen Rennen gingen 127 Athleten an den Start. Loris Steinbrecher wurde in seiner Altersklasse M7 mit einer Zeit von 3:35,16 min. guter Dritter. Espen Adloff erreichte mit 4:00,60 min. den sechsten Platz.

Sportfest12.10.14.21

Sportfest12.10.14.3

Trainer Volker Denecke schickte Lara Steinbrecher (W11) in den schnellsten 800 m-Lauf des Tages, gemeinsam mit der männlichen Jugend der U18 und U16. Von dem Einsatz der Ellenbogen am Start war die Ausnahmeathletin der LG überrascht. Dennoch lief sie ein beherztes Rennen und kam mit einer Zeit von 2:32,89 min. ins Ziel. Nach ihrer deutschen Jahresbestleistung aus der Vorwoche bei den Harzer Mehrkampfmeisterschaften in 2:27,96 min. erneut eine ganz starke Leistung. Bei den Mädchen der W08 kam Emmy Steinbrecher auf eine Zeit von 2:56,35 min. und blieb als einziges Mädchen der U10 unter 3:00 min. Auch Anna Gries zeigte ihre Klasse auf den 800 m. Bei den siebenjährigen Mädchen kam sie mit einer Zeit von 3:26,53 min. auf Platz zwei.

Über die 1.000 m kam als einziger Starter der LG Bjarne Kühn nach 4:21,21 min. ins Ziel. Franziska Cludius brauchte für die 3.000 m bei den Frauen eine Zeit von 14:00,65 min.

Sportfest12.10.14.13

Sportfest12.10.14.4

 

Sportfest12.10.14.15Sportfest12.10.14.16     

Sportfest12.10.14.14

 Die LG Altes Amt bedankt sich bei allen aktiven Sportlern und den 47 Helfern aus den eigenen Reihen für ihre Einsatzbereitschaft. Denn ohne diese Mithilfe ist eine solche Mammutveranstaltung nicht durchführbar. An diesem Tag zeigte sich die Begeisterung für die Leichtathletik von ihrer schönsten Seite.

Sportfest12.10.14.12