Saisonabschluss bei Kaiserwetter

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 11.10.2015 das Sportfest der LG Altes Amt auf der Schulsportanlage in Kalefeld statt. Insgesamt gingen bei der 37. Auflage dieses Sportfestes 223 Teilnehmer aus 45 Vereinen an den Start. Die LG stellte neben 33 aktiven Athleten auch 48 Kampfrichter und Helfer, die für das Gelingen dieser Großveranstaltung sorgten.

Über die 800 Meter Mittelstrecke starteten 97 Läufer und Läuferinnen, denen ein zunehmender kalter Herbstwind auf der Gegengeraden das Laufen nicht eben erleichterte.

Kalefeld11.10.15.10

Johannes Krähling (M14) benötigte für seine 800 Meter 2:30, 39 Minuten und gewann. Ebenso siegte Finn-Miklas Arlt (M12) bei seinem Wettkampfdebüt in 2:42,86 Minuten.

Bei der männl. Jugend U 18 lief Rouven Adloff die 100 m in 13,35 Sekunden, im Weitsprung sprang er 4,47m und die Kugel landetet bei 8,16 m. 

Kalefeld11.10.15.3

Bei den M09 erreichte Phil Schneidenbach in 3:21,56 Minuten den zweiten Platz. Eine Bronzemedaille erreichte Loris Steinbrecher (M08) in 3:25,33 Minuten, gefolgt von Bjarne Kühn mit 3:35,67 Minuten auf dem vierten Platz.

Kalefeld11.10.15.11        Kalefeld11.10.15.13

Die Mädchen der W12 durften einen Dreifach-Erfolg feiern. Lara Steinbrecher siegte in 2:29,35 Minuten vor Luisa Priebe (3:08,53 Minuten) und Tina Mönkemeyer in 3:14,10 Minuten. Den 5. Platz erreichte Paula Gries. Tamina Wedemeyer (W10) wurde in ihrem Lauf 6.

Kalefeld11.10.15.14

Bei den neunjährigen Mädchen war Emmy Steinbrecher in 2:48,17 Minuten nicht zu besiegen.

Einen dritten Platz verbuchte Anna Gries in 3:19,15 Minuten bei der Riege der W08. Im Lauf der W07 schaffte Lene Gerke eine Siegerzeit von 3:40,82 Minuten.

Kalefeld11.10.15.9       Kalefeld11.10.15.7

Über die 1.000 Meter wurde die LG von dem Ehepaar Schaffert vertreten. Guido wurde in 3:32,26 Minuten zweiter Sieger, Marion in 5:23,35 Minuten Erste.

Über die 3.000 Meter siegte Henrik Dörger in 11:36,47 Minuten.

Im Dreikampf der M14 gewann Johannes Krähling mit 1.522 Punkten. Er benötigte 12,20 Sekunden für die 100 Meter, schaffte 5,07 Meter im Weitsprung und beförderte die Kugel (4 kg) auf 9,55 Meter. Mit seiner Sprintzeit steht er nunmehr auf Platz 2, mit seinem Dreikampfergebnis auf Platz 3 der Landesbestenliste.

Bei seinem ersten Wettkampf für die LG-Farben kam Finn-Miklas Arlt auf den zweiten Rang in seiner Altersklasse M12. Die 75 Meter lief er in 10,91 Sekunden, sprang 4,04 Meter und konnte mit dem Ball (200 Gramm) 35,50 Meter werfen. Im Ergebnis 1.133 Punkte. Auch Tim Gehrke (M11) debütierte und wurde im Dreikampf 7. und im Vierkampf 6.

Kalefeld11.10.15.6

Bei den neunjährigen Jungen platzierte sich Phil Schneidenbach mit 784 Punkten (8,75 Sekunden auf 50 Meter, 3,08 Meter im Weitsprung, sowie 28,50 Meter im Ballwurf) auf dem 3. Rang. Seine Vereinskollegen Jonas Asch (8,94 Sekunden, 3,05 Meter, 23,50 Meter) und Espen Adloff (9,97 Sekunden, 2,68 Meter, 18,00 Meter) folgten auf dem 4. bzw. 8. Platz. Bei den M08 kam Bjarne Kühn auf den vierten Platz. Er lief die 50 Meter in 9,16 Sekunden, sprang 2,79 Meter und konnte den Ball 20,50 Meter werfen. Auf Platz 6 folgte Loris Steinbrecher und auf dem 9. Rang Leonard Ahrens. Die Mannschaftswertung der U10 konnten unsere Jungs mit großem Vorsprung vor dem MTV Braunschweig für sich entscheiden.

Bei den Mädchen der W14 erreichte Caroline Keil im Drei-und Vierkampf jeweils den dritten Platz. Über die 100 Meter benötigte sie 14,98 Sekunden. Sie sprang 3,80 Meter und konnte die Kugel (3kg) auf 8,39 Meter stoßen. Im Hochsprung kam sie auf 1,20 Meter.

Im Dreikampf der W13 wurde Julia Tonn für ihre Leistungen (75 Meter/11,46 Sekunden, Weit/3,98 Meter, Wurf/23,50 Meter) mit dem Bronzeplatz belohnt. Im Vierkampf, nach 1,24 Meter im Hochsprung, stand der 2. Platz. Lea Leuschner belegte Platz 6 (13,28 Sekunden, 3,38 Meter, 33,00 Meter).

Die W12 wurde dominiert von der Mannschaft der LG. Siegerin im Drei- und Vierkampf wurde Lara-Noelle Steinbrecher. Sie sprintete die 75 Meter in sehr guten 10,18 Sekunden. Im Weitsprung gelang ihr ein Satz auf 4,63 Meter. Den 200 Gramm-Ball beförderte Lara auf 39,50 Meter. Mit 1.486 Punkten erkämpfte sich Lara erneut die Führung in der niedersächsischen Bestenliste. Ich Hochsprung schaffte sie erstmals die Höhe von 1,40 Meter und erzielte 1.930 Punkte im Vierkampf. Auch hier übernahm sie wieder die Führung in Niedersachsen und etablierte sich in der bundesdeutschen Spitze.

Kalefeld11.10.15.4

Tina Mönkemeyer belegte jeweils den zweiten Platz mit 1.019 bzw. 1.280 Punkten (12,43 Sekunden, 3,60 Meter, 23,00 Meter, 1,12 Meter). Bronze ging im Dreikampf an Stine Hünecke mit 986 Punkten (12,74 Sekunden, 3,29 Meter, 26,00 Meter), dicht gefolgt von Luisa Priebe mit 975 Punkten (11,72 Sekunden, 2,93 Meter, 22,00 Meter). Für Paula Gries reichten 754 Punkte für Platz 7. Lara, Julia, Lea, Tina und Stine erreichten in ihren Dreikämpfen zusammen 5.662 Punkte und stehen mit diesem Ergebnis auf Platz 3 der Bezirksbestenliste der U14-Mädchen.

Bei den elfjährigen Mädchen belegte Malin Nolte mit 884 Punkten den 6. Platz. Emma Thiedmann kam auf 731 Punkte und Platz 9. Auf Platz zehn folgte Sophie von Oldershausen mit 697 Punkten. Die W10-Mädchen Tamina Wedemeyer und Charis Ahrens kamen auf die Plätze 12 bzw. 13.

Ein hochwertiger Wettkampf wurde den fachkundigen Zuschauern in der Altersklasse der W09 geboten. Die niedersächsischen Topathletinnen hatten weite Anreisen auf sich genommen, um sich mit Emmy Steinbrecher zu messen. Emmy zeigte sich, eine Woche nach ihrem Europarekord über die Stadionrunde in 1:08,15 Minute, in bestechender Form. Gleich in der ersten Disziplin, dem 50 Meter-Sprint, distanzierte sie alle Gegnerinnen. Bei 7,70 Sekunden blieb die Uhr stehen. In diesem Jahr war in der Bundesrepublik kein Mädchen ihres Alters schneller. Im Weitsprung kam Emmy auf 3,94 Meter. Selbst im Ballwurf behielt Emmy gegenüber der Konkurrenz mit 26 Metern die Oberhand. So standen nach Beendigung des Dreikampfes 1.210 Punkte auf der Habenseite für die Lokalmatadorin aus Sebexen. Auf dem zweiten Platz wurde Angelina Brungart (TUS Sülbeck) mit 1.120 Punkten geführt. Dritte Siegerin wurde Amira Weber (LG Edemissen/Peine) mit 1.074 Punkten. Den 14. Platz erreichte Mara Fricke mit 662 Punkten.

Kalefeld11.10.15.1       Kalefeld11.10.15.2

In der Klasse der W08 gelang Jule Hünecke der Sprung auf Platz zwei. Sie benötigte für die 50 Meter 8,74 Sekunden und sprang 3,25 Meter. Nach einem Wurf auf 14,50 Meter beendete Jule den Wettkampf mit 858 Punkten. Anna Gries kam mit 776 Punkten auf den sechsten Platz.

Kalefeld11.10.15.8

Bei den siebenjährigen Mädels durfte sich Lene Gerke über Platz zwei freuen. Mit 9,75 Sekunden auf 50 Meter, 2,34 Meter im Sprung sowie 11,50 Meter im Ballwurf wurde eine Punktzahl von 589 summiert. Ganze 18 Pünktchen fehlten Lene zum Tagessieg. Ragna Kühn belegte mit 434 Punkten den 5. Rang.

Kalefeld11.10.15.15

Die 100 Meter bei den Männern konnte ein ehemaliger LG-Athlet für sich entscheiden. Christoph Bruns, nun für die LG Weserbergland startend, siegte in einer Zeit von 11,51 Sekunden.

Unser Vorsitzender und Trainer, Volker Denecke, möchte sich an dieser Stelle bei den vielen freiwilligen Helfern für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung ganz herzlich bedanken.

Kalefeld11.10.15.5

Großer Dank auch an unsere Gäste. Die hohen Teilnehmerzahlen belegen, dass die Leichtathletik, insbesondere bei den Kinder, einen hohen Stellenwert besitzt.

Die Auswertung und Ergebnisse vom Mehrkampf-Cup Braunschweiger Land für 2015 liegen auch vor. Über 3000 Teilnahmen einschließlich Mehrfachwertungen und Gaststartern wurden bei den 50 Mehrkampfveranstaltungen von den teilnehmenden 82 Bezirksvereinen notiert.

Bei unserem Sportfest in Kalefeld gingen für den Braunschweig-Cup 155 Teilnehmer im Dreikampf an den Start, was die höchste Teilnehmerzahl in der Cup-Wertung bedeutet.
Dies spiegelt wieder, dass die Sportfeste im Alten Amt gerne besucht werden.