Super Resonanz beim vierten Kalefelder Vollmondlauf

Super Resonanz beim vierten Kalefelder Vollmondlauf

Der Kalefelder Vollmondlauf von der LG Altes Amt findet jährlich im Februar statt. Wieder war die Veranstaltung und die Resonanz der Laufszene Südniedersachsen super.

Am Mittwoch, den 08. Februar 2017 fand um 19:00 Uhr in Kalefeld ein Laufevent in besonderer Atmosphäre statt. Über fünfzig Freizeitläufer aus allen Teilen Südniedersachsens trafen sich, zusätzlich ausgestattet mit Stirnlampe und Warnweste, um bei ihrer circa sechs Kilometer langen Laufrunde den Vollmond zu begegnen. Als sich die Läufergruppe, bei frostigen Wetter und kalten Ostwind, in der Feldmark von Kalefeld befand, hofften sie am Horizont des Osthimmels den Erdtrabant zu sehen. Leider war die Wolkendecke zu dicht und verdeckte den Mond. Trotz der kleinen Enttäuschung war die Stimmung in der Läufergruppe super.   Eine Teilnehmerin sagte während des Laufes: "Ich habe mir extra für den Lauf eine Stirnlampe zu gelegt. Ich bin bis dato noch nie im Dunkeln gelaufen." Die Gruppe der Läufer bestand aus unterschiedlich motivierten Teilnehmern. Es waren Laufanfänger, Gelegenheitsläufer, ambitionierte Läufer, Ultraläufer, Triathleten und eine vierköpfige Gruppe der Damenfußballmannschaft SG Elvershausen / Altes Amt, unter den Aktiven.

Nach der Joggingrunde trafen sich die Läufer wieder beim Ausgangspunkt in den Räumlichkeiten der La Barrique bei Familie Alusse. Es wurde sich bei einem kleinen Imbiss und Getränken gestärkt. Weiterhin wurde sich im Gespräch ausgetauscht. Da es eine sehr gemischte Gruppe war, gab es die unterschiedlichsten Gesprächsthemen. Unter anderem wurden sportliche Ziele für die kommende Saison gesteckt. Auch ein direktes positives Feedback der Veranstaltung von den Läufern verlangt nach einer fünften Auflage im nächsten Jahr.

Teilnehmer4KalefelderVollmondlaufLGAA08.02.2017 

Autor: Guido Schaffert