Medaillen für die LG Altes Amt bei den Kreismeisterschaften

Medaillen für die LG Altes Amt bei den Kreismeisterschaften

Am Sonntag, den 27.08.2017, fanden die offenen Einzelkreismeisterschaften des NLV Kreis Northeim in Kalefeld statt. Der Vorsitzende der LG Altes Amt, Volker Denecke, unisono Kreisjugendwart, konnte die Athleten bei allerbesten Wetterverhältnissen begrüßen. Die Ergebnisliste finden Sie hier.

Er bedankte sich bei der großen Anzahl von freiwilligen Helfern aus den Reihen der heimischen LG. Nur durch diese tatkräftige Hilfe konnte ein reibungsloser Ablauf der Kreismeisterschaften gewährleistet werden.

Ergebnisse der LG-Athleten waren erfreulich

So siegte Rouven Adloff bei den U20 im Weitsprung mit 4,31 Meter, ehe ihn eine Verletzung zur Aufgabe zwang.

Bei den U18 erreichte Johannes Krähling mit 5,22 Meter den zweiten Platz. Auch im 100 Meter-Sprint kam Johannes auf Platz zwei. Nach 11,99 Sekunden blieb die Uhr stehen.

Bei den Jungen der M11 kam Jack Thiedmann in 8,72 Sekunden auf Platz vier und Jonas Asch in 9,18 Sekunden auf Platz fünf, über die 50 Meter ins Ziel.

Im Weitsprung erzielte Jack eine Weite von 3,35 Meter und Jonas von 3,06 Meter. Erneut wurden im Protokoll Platz vier und fünf notiert. Mit dem Schlagball siegte Jack mit einer Weite von 35,00 Meter.

KM2017Schlagball

Bei den M10 gelang Michel Grüne und Bjarne Kühn ein Doppelerfolg im Sprint. Michel siegte in 8,67 Sekunden vor Bjarne in 8,78 Sekunden. Im Weitsprung erreichte Bjarne mit 3,35 Meter Platz zwei, Michel mit 3,20 Meter Platz vier. Beim Schlagball belegte Michel (32,50 Meter) Platz zwei, Bjarne (28,00 Meter) Platz drei. Loris Steinbrecher kam mit 27,00 Meter auf Platz vier. Er sicherte sich im Übrigen in neuer persönlicher Bestzeit von 2:54,66 Minuten den Titel über die 800 Meter Mittelstrecke.

In einer Zeit von 9,08 Sekunden gewann Martin Heiligenstadt die Bronzemedaille im Sprint sowie im Weitsprung mit einem Satz auf 3,20 Meter bei den M09.

Karla Gries (W07) ging über die 50 Meter (10,97 Sekunden), den Weitsprung (2,22 Meter), den Schlagballwurf (8,50 Meter) und die 800 Meter (4:02,76 Minuten) an den Start. Mit ihren Ergebnissen landete sie jeweils auf Platz eins.

Bei den achtjährigen Mädchen belegte Juna Ahrens Platz drei über die 50 Meter in 9,25 Sekunden und im Weitsprung mit 2,91 Meter. Über die 800 Meter war es in 3:25,38 Minuten der zweite Platz.

In der Altersklasse der W09 erreichte Lene Gerke mit 9,03 Sekunden den zweiten Platz. Auf Platz vier folgte Tabea Sander (9,52 Sekunden), auf Platz fünf Lana Sander (9,65 Sekunden) sowie auf Platz sechs Marie Heiligenstadt (9,73 Sekunden).

Im Weitsprung war es ganz eng. Mit 3,02 gewann Lene Silber, gefolgt von Marie mit 3,01 Meter (Bronze) und Tabea mit 3,00 Meter auf dem undankbaren vierten Platz.

 KM2017Weitsprung

Im Schlagball kam Lana Sander mit 15,00 Metern auf Platz zwei und Marie Heiligenstadt mit 13,50 Meter auf Platz drei. Erneut kam Tabea auf Platz vier mit 13,00 Metern. Auch über die 800 Meter belegte Tabea wieder Platz vier in 3:45,15 Minuten. Es gewann ihre Zwillingsschwester Lana in 3:29,41 Minuten vor Marie (3:30,20 Minuten).

Das Feld der W10 wurde dominiert von Jule Hünecke. Sie siegte über die 50 Meter in 8,12 Sekunden, im Weitsprung mit 3,85 Metern sowie mit dem Schlagball mit 24,50 Meter. Über die 800 Meter kam sie in 3:11,89 Minuten als Zweite ins Ziel. Das gute Ergebnis in dieser Altersklasse rundete Anna Gries mit Platz zwei im Schlagballwurf (23,50 Meter), Platz drei im Weitsprung (3,41 Meter) und Platz vier über die 50 Meter ab. Jeweils auf den fünften Platz kam Lilia Eggers.

Bei den elfjährigen Mädchen war Emmy Steinbrecher eine Klasse für sich. Den 50 Meter-Sprint gewann sie in sehr guten 7,63 Sekunden. Sie blieb mit dieser Zeit als einziges Mädchen unter 8,00 Sekunden. Den Weitsprung entschied Emmy mit 4,29 Meter und einem Vorsprung von 74 Zentimetern für sich. Den Schlagball gewann sie mit einer Bestweite von 31,50 Metern. Im Hochsprung klappte es nicht wie gewünscht. Mit einer Höhe von 1,16 Meter belegte sie Platz zwei. Zum Abschluss des langen Wettkampfes siegte Emmy über die 800 Meter mit einem kontrollierten Lauf in 2:51,15 Minuten. In diesem Jahrgang wurde Mara Fricke Fünfte über die Sprintdistanz und Sechste im Weitsprung. Mit dem Schlagball lag sie mit 19,00 Metern auf dem vierten Platz.

Lea Fricke (3,49 Meter), Sophie von Oldershausen, (3,34 Meter), Malin Nolte (3,32 Meter) und Emma Thiedmann (2,89 Meter), alle W13, belegten Platz zwei bis vier im Weitsprung. Lea ließ noch Platz zwei im Kugelstoßen (3kg) mit 6,61 folgen.

Beim 75 Meter-Sprint musste sich Malin lediglich um eine Hundertstelsekunde mit einer Zeit von 11,69 Sekunden geschlagen geben. Lea kam mit 11,84 Sekunden auf Platz drei, Sophie mit 12,08 Sekunden auf Platz vier und Emma mit 13,51 Sekunden auf Platz fünf.

In der W14 sprintete Tina Mönkemeyer die 100 Meter in 14,99 Sekunden. Mit dieser Zeit wurde sie Zweite. Sie konnte sich über zwei weitere Silbermedaillen im Hochsprung (1,20 Meter), im Weitsprung (3,82 Meter) sowie eine Bronzemedaille im Kugelstoßen (6,82 Meter) freuen.

KM2017U16100m

Im Sprint belegte Gina Nolte Platz vier, Paula Gries Platz sechs. Über die 800 Meter siegte Gina mit einer Zeit von 3:10,85 Minuten. Paula erreichte im Weitsprung Platz fünf.

In dieser Altersklasse ging auch die Sebexerin Lara Steinbrecher als Gast an den Start. Sie wurde von Volker Denecke als aktuell schnellstes deutsches Mädchen ihres Jahrgangs vorgestellt. Mit einer Zeit von 12,39 Sekunden bestätigte Lara diese Ankündigung. Später versuchte sich die Magdeburger Sportgymnasiastin erstmals über die 200 Meter-Distanz. In hervorragenden 25,56 Sekunden erreichte die deutsche Meisterin im Fünfkampf das Ziel.

Im Hochsprung der sechzehnjährigen Mädchen erreichte Karoline Keil mit 1,35 Meter Platz eins. Im Weitsprung landete sie mit ihrem besten Versuch bei einer Weite von 4,29 Meter, ebenfalls Platz eins. Ihre große Schwester Charlotte benötigte für die 100 Meter 15,16 Sekunden. Im Hochsprung stand eine Höhe von 1,30 Meter.

Vier Staffelsiege

Die Staffel über 4x50 Meter der U12 um Jack Thiedmann, Jonas Asch, Loris Steinbrecher und Bjarne Kühn freute sich in einer Zeit von 34,34 Sekunden über Platz eins.

Die U10-Mädchen Lene Gerke, Marie Heiligenstadt, Lana und Tabea Sander siegten souverän in 35,54 Sekunden. Mit dieser Zeit stehen die vier Mädchen auf Platz eins der aktuellen Bezirksbestenliste.

In der nächstälteren Altersklasse der U12 gewannen Lilia Eggers, Anna Gries, Jule Hünecke und Emmy Steinbrecher ebenfalls mit deutlichem Vorsprung. Mit ihrer Zeit von 32,01 Sekunden übernehmen sie Platz drei im Bezirk Braunschweig.

Auch die 4x75 Meter-Staffel der U14 mit Lea Fricke, Emma Thiedmann, Sophie von Oldershausen und Malin Nolte kam auf Platz eins in 47,52 Sekunden ins Ziel.

KM2017Staffellauf

Bei den Staffelläufen herrschte eine super Stimmung im Stadion in Kalefeld. Alle Athleten wurden lautstark angefeuert. Diese Stimmung setzte sich auch bei den Langstrecken fort und die Kreisveranstaltung endete somit in einem würdigen Rahmen.